Donnerstag, 27. Januar 2011

Mein Luxus-Nähstudio-Traum


Ja, nun endlich kann ich Euch auch mal Bilder meines super Näh-Traum-Studios zeigen. Nach letztem Wochenende ist hier auch mal kurzfristig aufgeräumt und ich kann ein paar Fotos für Euch machen. Mein hundertster regelmäßger Leser hat den Hauptgewinn gezogen und durfte mein neues Nähstudio umbauen. Danke mein Schatz. Ich gebe zu, die ursprüngliche Idee vom großen Arbeitstisch habe ich bei Ramona beim letzten Besuch abgeschaut. So viel Platz ist einfach ein Traum.

Maße 120 x 220 x 82

Er ist ein wenig höher wie normale Tische, da ich ihn auf Regale gestellt habe. Und da er genau unter dem großen Fenster steht, habe ich auch super Licht zum Arbeiten. Zum Zuschneiden ist der Tisch wirklich ein Traum. Mein großes  Brüderchen steht auch einsatzbereit zum Sticken da. Unterm Tisch meine "Restekiste". Ich kann mich ja von nix trennen.


Links neben meiner Arbeitsfläche steht ein "übriger" Schrank auf Rollen mit Bügelstation. Im Schrank sind noch einige Stöffchen verstaut. Ideal gelöst, perfekte Höhe.


Nach meiner Frühjahrsputz-Aktion vom letzten Wochenende habe ich meine Baumwoll-Stöffchen jetzt auch schön farblich sortiert und im Regal unter der Arbeitsfläche aufgeräumt.


Ja es sammelt sich so einiges an. Die Bänder sind auch gut sortiert in schwedischen Kisten im Regal griffbereit stationiert. Auf der anderen Seite ist noch nicht so viel drin, nur die Ordner mit meinen Schnitten und Stickmustern. Es sind noch Kapazitäten frei *hihihi*

Arbeitsfläche 100 x 260 x 78
Meine ursprüngliche Arbeitsfläche ist an die Wand gerutscht und beherbergt nun meinen PC samt kleinem "Büro" und meiner Nähmaschine. Hier kann ich auch gut mit meiner Freundin nähen und wir haben ausreichend Platz. Das ist mein ehemaliger Eßtisch aus der alten Wohnung. Jetzt hat er hier eine neue Aufgabe und ist ständig belagert. Griffbereit an der Wand sind Nadeln, Scheren und sonstiger Nähkram verstaut.

Rechts und links stehen unter dem Tisch meine Jerseys (inzwischen auch nach Farben sortiert) in Körben verstaut. Einige Farben müssen sich das Körbchen teilen, andere brauchen gleich 2 Körbchen.


Und nun nochmal eine Gesamtansicht...


Das reinste Luxus-Studio. Da kann man wirklich schön arbeiten...und nur für mich. Ich kann alles stehen und liegen lassen, wenn ich was anderes zu tun habe und keinen stört es.

Und habe ich eigentlich erwähnt....ich habe sogar ein Bad für mich allein...gleich rechts die Tür. Ich muß den ganzen Tag mein Studio nicht verlassen. *grins*

Nochmal ein ganz dicken Kuß und ein großes Dankeschön an meinen Schatz, der mir meinen Traum erfüllt hat. *hicks*

So Mädels, ich geh dann mal meinen Nähtraum leben....

Ganz liebe Grüße

Eure Kate

Kommentare:

  1. Das ist wirklich ein ganz wunderbares Studio, *schwärm*. (Pst, ich hab so 4 qm im Schlafzimmer, da ist es richtig eng!) So einen Luxus hätte ich auch gern. Da lässt sich sicher super arbeiten. Weißt du, was noch fehlt? Eine Kaffeemaschine, dann braucht man gar nicht mehr laufen. ;-)

    Liebe grüße
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kate,

    super ist Dein Nähzimmer geworden. Ich wünsche Dir noch ganz viele kreative Ideen.

    LG Ramona

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja echt der Traum! Da kann man Dich richtig drum beneiden!!!!!
    Hier würde es mir auch gefallen ;-)

    Lg Nicolle

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht echt super aus! Da möchte ich auch nähen dürfen...
    Das mit dem "und ich muss nichts wegräumen" ist super praktisch, ich muss immer wieder aufbauen, abbauen, aufbauen und abbauen... ;-(

    Ich beneide dich! Und es ist so hüübsch!!!

    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kate,

    sieht superschön aus. Da lässt es sich bestimmt gut arbeiten.

    Du möchtest nicht zufällig bei mir weitermachen? Ich meine, die Stoffe so schön übereinanderstapeln ;-)) Ich räume ja alle paar Wochen auch so fein säuberlich auf und es ist jedesmal eine Augenweide- aber es dauert keine 2 Prokekte, da könnte ich wieder von vorne anfangen....

    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  6. Oh, da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen- es sollte natürlich Projekte heißen. Sorry :-)

    LG Christel

    AntwortenLöschen
  7. Uhhhiiii!!! Sehr schön, mein kleines Reich ist noch ein wenig im Rohzustand aber bald darf ich "oben" einziehen. *freu*
    Und nachdem ich deine Lösung gesehen habe werd ich mir mal überlegen ob ich unterm Fenster zuschneiden oder nähen möchte. (hab ja auch Schrägen).
    Die Lösung mit den Regalen und der Platte ist auch super, die merk ich mir mal wenn ich darf. :0)
    Ganz liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Wow, wollen wir tauschen? Deinen Stoffvorrat, gegen meinen? :D
    Dein Naehzimmer sieht toll aus. Von den Ansammlungen deiner Stoffe mal ganz zu schweigen.

    LG
    Svenja

    AntwortenLöschen
  9. Oh Mann! Das ist ja der absolute TRAUM von einem Nähzimmer....
    Leider ist sowas bei uns Platztechnisch nicht möglich....Aber zumindest einen Zuschneidetisch zum hoch- und runterklappen werde ich perspektivisch bekommen....
    Und Deine Stoffauswahl....*schwärm*

    glg
    Micha

    AntwortenLöschen
  10. oh ist er klasse, so einen Zuschneidetisch hab ich auch ... ähm im Keller, den mußte ich aber wegen Wasser Fluchtartig verlassen ..vorübergehend bin ich wieder im Esszimmer, aber irgendwann geh ich auch wieder in mein Nähparadies, nur Licht das fehlt da ..

    lg
    conny

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht ja klasse aus; super angeordnet.
    Ein Nähzimmer habe ich wohl auch, aber um den Zuschneidetisch beneide ich dich; ich muß da immer auf den Fußboden ausweichen.
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  12. Respekt! Sooo viel Platz!!!
    Ich habe auch unterm Dachfenster meinen großen Schreibtisch, aber mit deinem Stoffvorrat und Luxusplatz kann ich nicht mithalten! ;O))
    Viel Spaß beim Ausleben!!
    LG,
    Mokind

    AntwortenLöschen

Druckersymbol